20 Jahre später

20 Jahre später

 
Hey Leutchen!
Ich habe letztens zu einer Geschichte die Fortsetzung geschrieben
und dachte ich frag euch mal nach eurer Meinung.
Ich hoffe sie gefällt euch:)
 

Wie jeden Tag wenn ich dich im Krankenhaus besuchte, überfiel mich wieder dieses schleichende Gefühl von Trauer.

Überall sah man unglückliche Menschen und der Geruch von Desinfektionsmittel hing in der Luft.

Kurz vor deinem Zimmer zögerte ich, doch dann nahm ich meinen Mut zusammen und rollte hinein.

 Wie du da lagst, erinnerte mich, an die schöne Zeit die wir damals hatten…

Als ich dich vor 20 Jahren das erste Mal im Zug sitzen sah, war es gleich um mich geschehen.

Ich konnte einfach die Augen nicht von dir lassen. Wie lächerlich ich mich doch benommen habe und dich 

hinter meinen Buch heimlich beobachtet habe. Natürlich hattest du das bemerkt, aber dir nichts anmerken lassen,

weil du nicht wolltest das ich den Blick von dir abwandte. Damals dachte ich,

dass ich eh keine Chance bei dir gehabt hätte, schließlich schlief auf deiner Schulter

dieses wunderschöne Mädchen mit dem Engelsgesicht.

Doch wie sich dann herausstellte war sie gar nicht deine Freundin

und du musstest mich bestimmt für bescheuert gehalten haben, weil ich gegrinst habe

 wie ein Honigkuchenpferd. Innerhalb 62 Minuten hatte ich es dann geschafft,

dich in ein Gespräch zu verwickeln. Als wir aussteigen mussten, hast du mich

ganz schüchtern nach meiner Telefonnummer gefragt und ich habe sie dir natürlich gegeben.

Unser erstes Date war in einem Park, es war total lustig, denn wir waren beide so schüchtern

und brachten keine Worte heraus. Doch als es dann anfing zu regnen

und als du mir deine Jacke gabst waren die Barrieren gebrochen.

Wir liefen in ein Cafe, wo wir uns den ganzen Nachmittag unterhielten und lachten.

Ich werde nie vergessen, wie ich dich damals fragte: ,,Warum starrst du mich so an?´´

und du darauf geantwortet hast ,,Weil du schön bist.´´

Unsere gemeinsame Zeit kam mir wie in einem Traum vor.

Es war egal, dass du in London wohntest und ich in New York.

Wir schrieben uns jeden Abend, und nach einen halben Jahr, zogst du zu mir in die Großstadt.

Von dort an haben wir jede Sekunde miteinander verbracht und waren glücklich wie noch nie.

Als du dann nach 5 Jahren fragtest ob ich deine Frau werden würde, dachte ich alles wäre perfekt.

 Aber jetzt liegst du hier. Genau ein halbes Jahr ist es her, das wir diesen schrecklichen Autounfall hatten.

Ein Laster war von der anderen Straßenseite abgekommen und in uns hineingefahren.

Ich hatte Verletzungen an der Wirbelsäule und bin seither Querschnittsgelähmt.

Doch das macht mir nichts aus, weil das einzige wichtige bist du.

 Ich hoffe das du den Weg zu mir zurückfindest und dich an unsere gemeinsame Zeit erinnerst…

CYMERA_20140615_194651

– So jetzt seit ihr am Ende angekommen:)

Ich freue mich immer über Comments oder Verbesserungsvorschläge:)

Alles Liebe eure Maddy<3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s